Neubau des Mehrgenerationenhauses

Seit mehr als einem viertel Jahr wird am neuen Mehrgenerationenhaus (Vereinsheim und Jugendclub) auf dem Gelände unseres Sportvereines gearbeitet. Nachdem die Bodenplatte gegossen wurde, sind nun die Maurerarbeiten in vollem Gange.
Inzwischen ist die Decke gegossen und das Obergeschoss wird gebaut. Bis Mitte Dezember soll das Dach dicht sein, die Fenster eingesetzt sein und die Wärme anliegen, damit die Innengewerke loslegen können.
Das Dach ist dicht, Fenster und Türen sind eingebaut und die Innenarbeiten haben begonnen.
Am 07.02.2020 luden dann der SV und der Jugendclub zum Richtfest und Tag der offenen Tür ein. Unter den Augen zahlreicher geladener Gäste, wie Mitarbeiter der Baufirmen, Vertreter der Stadt Werneuchen und des Kreissportbundes wurde die Zeremonie vollzogen. Im Anschluss konnten dann auch interessierte Einwohner und Vereinsmitglieder unter Führung von Frank Heinze und Michel Seifert die zukünftigen Räume des SV und des Jugendclubs besichtigen.
Auch das ODF – Fernsehen für Ostbrandenburg – war zum Richtfest anwesend. Unter folgendem Facebook-Link könnt ihr euch den Beitrag anschauen https://bit.ly/2y54ikM
Der Bau schreitet trotz Corona-Krise voran. Im März und April wurde die Fassade des Gebäudes gedämmt und verputzt. Die Innenarbeiten gehen mit der Fußbodenheizung und Elektrik weiter.
Die Arbeiten gehen auch im Sommer weiter. Inzwischen ist die Außenfassade fertig und farbig gestrichen. Der Innenausbau nimmt Gestalt an, Trennwände werden gesetzt, Räume entstehen.

Der SV bedankt sich für die zahlreichen Fotos bei Dr. Karl Lehmann

Viel Spaß beim Kinderfest

Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich unsere kleinen und großen Gäste an verschiedenen Stationen ausprobieren. Ob beim Riesendart oder Teppichcurling, beim Tischtennis oder Cornhole – überall stand der Spaß im Vordergrund. Wem bei den dargebotenen Karatevorstellungen warm wurde, konnte sich anschließend bei einem leckeren Eis oder Softgetränk abkühlen.
Der SV bedankt sich bei allen Helfern und Mitwirkenden.

Hier einige Bilder (von Dr. Karl Lehmann)

Ronja Muth gewinnt erneut die Barnimer Sportlerwahl

Die Siegerehrung

 

Bei der Barnimer Sportlerwahl 2018 erreichte unsere Karateka Ronja erneut die Finalrunde. Auf der Abendveranstaltung wurde Ronja dann wieder zur Siegerin bei den Frauen über 18 Jahren gekürt. Somit konnte sie ihren Titel von 2017 verteidigen.
Der Sportverein gratuliert dir recht herzlich, liebe Ronja und wünscht dir auch weiterhin viel Erfolg.

 

Ein Werneuchener Jung wird Interimstrainer in der 2. Bundesliga

Roberto Pätzold, ehemaliger Werneuchener Fußballspieler wird Interimstrainer beim Zweitligisten FC Ingolstadt. Nach der Entlassung von Cheftrainer Alex Nouri übernimmt Roberto, aktueller Trainer der U19 Mannschaft des FCI, das Training der Männermannschaft übergangsweise. Sein erster Gegner ist kein geringerer als der Hamburger SV.
Der Sportverein wünscht ihm viele kluge und richtige Entscheidungen, viel Mut und ganz viel physische und mentale Kraft.

Wir sind stolz auf dich, Roberto!

Die Antwort von Roberto ließ nicht lange auf sich warten:

Vielen lieben Dank Frank für deine netten Worte und die tolle moralische Unterstützung aus der Heimat. Das bedeutet mir sehr viel und macht mich unheimlich stolz, dass ihr an mich denkt. Bitte grüß alle ganz lieb von mir und richte meinen herzlichsten Dank aus.
Ich wünsche euch allen frohe Weihnachtstage. Bis bald. 

Liebe Grüße,
Roberto
1 2