Ronja Muth gewinnt erneut die Barnimer Sportlerwahl

Die Siegerehrung

 

Bei der Barnimer Sportlerwahl 2018 erreichte unsere Karateka Ronja erneut die Finalrunde. Auf der Abendveranstaltung wurde Ronja dann wieder zur Siegerin bei den Frauen über 18 Jahren gekürt. Somit konnte sie ihren Titel von 2017 verteidigen.
Der Sportverein gratuliert dir recht herzlich, liebe Ronja und wünscht dir auch weiterhin viel Erfolg.

 

Ein Werneuchener Jung wird Interimstrainer in der 2. Bundesliga

Roberto Pätzold, ehemaliger Werneuchener Fußballspieler wird Interimstrainer beim Zweitligisten FC Ingolstadt. Nach der Entlassung von Cheftrainer Alex Nouri übernimmt Roberto, aktueller Trainer der U19 Mannschaft des FCI, das Training der Männermannschaft übergangsweise. Sein erster Gegner ist kein geringerer als der Hamburger SV.
Der Sportverein wünscht ihm viele kluge und richtige Entscheidungen, viel Mut und ganz viel physische und mentale Kraft.

Wir sind stolz auf dich, Roberto!

Die Antwort von Roberto ließ nicht lange auf sich warten:

Vielen lieben Dank Frank für deine netten Worte und die tolle moralische Unterstützung aus der Heimat. Das bedeutet mir sehr viel und macht mich unheimlich stolz, dass ihr an mich denkt. Bitte grüß alle ganz lieb von mir und richte meinen herzlichsten Dank aus.
Ich wünsche euch allen frohe Weihnachtstage. Bis bald. 

Liebe Grüße,
Roberto

Feierliche Übergabe des Fördermittelbescheides und erster Spatenstich

(M.H.) 29. Aug.2018

Am Freitag, dem 24. August fand auf dem Sportplatzgelände die feierliche Übergabe des Fördermittelbescheides für das Mehrgenerationenhaus statt. Jörg Vogelsänger, Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft und die Landtagsabgeordnete Britta Müller übergaben dem Sportverein das lang ersehnte Dokument.
Anschließend erfolgte durch die geladenen Gäste und Mitglieder von Rot-Weiß der symbolische erste Spatenstich. 

Unter folgendem Link ist ein Pressebericht der Märkischen Oderzeitung MOZ zu finden
FuPa Bericht – Multifunktionshaus für Werneuchen

5 Fotos | Zum Vergrößern Bilder bitte anklicken !

Erster Spatenstich für Mehrgenerationenhaus in Werneuchen

(K.L.) 15. Aug. 2018

Am 24. Aug. 2018, ab 14:00 Uhr wird der erste Spatenstich für das Werneuchener Mehrgenerationenhaus auf dem Gelände des Sportvereins Rot-Weiß Werneuchen durchgeführt.

Bei dieser Gelegenheit wird der Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft den Fördermittelbescheid offiziell übergeben. Mehr dazu siehe untenstehendes Schreiben.

Zu diesem Ereignis sind alle Sportler, Freunde des Vereins, Förderer und Sponsoren recht herzlich eingeladen.

Mehrgenerationenhaus erster Spatenstich

Sommerfest anlässlich des 70. Geburtstags des Vereins

Rot-Weiß Werneuchen feiert 70. Geburtstag

Der SV Rot-Weiß Werneuchen e. V. begeht in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag. Das wollen wir  im kommenden Jahr gebührend feiern und laden alle Werneuchener zu einem Familiensportfest

am Samstag, dem 26. Mai 2018, von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr,

auf die Sportanlage an der Wegendorfer Straße ein.

Hier werden sich alle Abteilungen des Vereins mit entsprechenden sportlichen Darbietungen vorstellen. Wir werden Spaßwettkämpfe für alle kleinen und großen Sportbegeisterten anbieten. Außerdem werden einige Sportfreundinnen und Sportfreunde an einem Informationsstand gern Fragen rund um den Verein, über die einzelnen Abteilungen und den Trainings- und Wettkampfbetrieb beantworten. Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich ebenfalls gesorgt sein.

Am Abend wird eine Festveranstaltung für Vereinsmitglieder und geladene Gäste in der Walter-Krüger-Halle im Hangar 3 stattfinden.

Diese heutige Information ist zunächst eine Vorabmitteilung an alle Interessierten. In der nächsten Ausgabe des Amtsblattes, auf unserer Internetseite, auf Plakaten und Flyern, die im Stadtgebiet verteilt werden, wird es in Kürze detaillierte Informationen geben.

In der Hoffnung auf eine rege Teilnahme verbleiben wir mit sportlichen Grüßen.

Im Namen des Vereins,
Frank Heinze

Aufruf an alle Vereinsmitglieder

Da wir in diesem Jahr keinen Platzwart haben werden, ist beschlossen worden, ab sofort jeden Donnerstag in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 21.00 Uhr auf dem Sportplatz Pflege- und Aufräumarbeiten auszuführen.

Die lange Zeitspanne wurde gewählt, damit jeder Helfer – je nachdem, wie er Feierabend hat – dazu stoßen kann. Es ist keinesfalls so gemeint, dass alle jeden Donnerstag vier Stunden arbeiten sollen!

Jeder Helfer ist dazu herzlich willkommen! Es ist zu mähen, Wurzeln müssen weiter ausgebuddelt und die gesamte Anlage gereinigt werden. Wer die Möglichkeit hat, möge bitte Rasenmäher, Trimmer, Schippe, Spaten, Axt usw. mitbringen.

Frank Heinze, Präsident

1 2